Eine hohe Stirn kann zu großen Unsicherheiten führen, da sie nicht in jedem Fall perfekt kaschiert werden kann. Zwar helfen unterschiedliche Frisuren dabei, dass eine hohe Stirn nicht sofort bemerkt wird, doch das ist keine dauerhafte Lösung.

Erfahrungen & Bewertungen zu Westfalenklinik Fachklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Gründe und Ursachen für den Haarausfall bei einer hohen Stirn

Weshalb jemand unter einer hohen Stirn leidet, kann unterschiedliche Ursachen haben. Diese können von Mensch zu Mensch variieren. Doch auch zwischen den Gründen für eine hohe Stirn von Männern und Frauen gibt es einige

Unterschiede.

Bei Frauen

Wie jede Art von Haarausfall kann auch eine hohe Stirn erblich bedingt sein. Beispielsweise kann eine Überempfindlichkeit gegenüber körpereigenen Botenstoffen zu Haarausfall in der Stirngegend führen. Häufig geht das auch mit Haarausfall am Scheitel einher.

Doch auch das Tragen von strengen Frisuren kann eine hohe Stirn auf Dauer begünstigen. Tragen Sie über einen langen Zeitraum hinweg festsitzende Dutts oder Pferdeschwänze, so kann dies Haarausfall bei Frauen auslösen.

Eine hohe Stirn steht in vielen Fällen allerdings nicht zwangsläufig mit Haarausfall in Verbindung, sondern die Haarlinie liegt bei Betroffenen seit Geburt schon zu weit oben. Auch bei Mangelerscheinungen (z.B. Eisen, Zink) oder bestimmten Krankheitsbildern (z.B. Schilddrüse) kann es zu Haarausfall kommen.

Unsere Patientin teilt ihre persönlichen Erfahrungen mit der
FUT-Haartransplantation

Bei Männern

Auch bei Männern kann eine zu weit hinten liegende Haarlinie angeboren sein. Doch auch genetisch bedingter Haarausfall bei Männern ist eine häufige Ursache für eine hohe Stirn. Bei Männern geht dies oft mit Geheimratsecken einher.

Mit zunehmendem Alter wird eine hohe Stirn häufig verstärkt, vor allem wenn sie erblich bedingt ist.

Haartransplantation Kosten Hohe Standards und faire Preise

Behandlungsablauf – Hohe Stirn Haartransplantation

Wenn wegen einer hohen Stirn eine neue Haarlinie kreiert werden soll, so unterscheidet man grundsätzlich zwischen der FUT- und der FUE-Methode.

 

Transplantation bei Frau

Die ideale Entnahmetechnik im Rahmen einer Haartransplantation muss individuell im Beratungsgespräch bestimmt werden. Bei sehr langen Haaren ist die FUT-Methode tendenziell vorzuziehen, da hier keine vorherige Rasur des Spenderhaars notwendig ist. Bei dieser Art der Haartransplantation wird zuvor ein Hautstreifen aus dem Hinterkopf entnommen, welcher dicht besiedelt mit Haaren ist.

Diese Haarfollikel – auch Transplantate genannt – werden einzeln aus dem Hautstreifen entnommen und in eine spezielle Wachstumsflüssigkeit gegeben, damit sie bis zum Einsetzen – der eigentlichen Transplantation – konserviert werden und anschließend besser anwachsen können. Die Entnahmestelle ist in der Regel kaum bis gar nicht sichtbar. Zwar bleibt eine querlaufende Narbe am Hinterkopf zurück. Diese wird aber von den Hinterkopfhaaren verdeckt und somit unauffällig.

Anschließend wird die eine neue Haarlinie gebildet, indem die Haut mit kleinen Stichen vorbereitet wird und in diese die Transplantate gepflanzt werden. Haarchirurgen setzen das Gesamtbild Stück für Stück zusammen, dass es am Ende natürlich und ansprechend aussieht.

Transplantation beim Mann

Bei Männern wird am häufigsten die FUE-Methode bzw. exklusiv bei transhair® die FUEplus-Methode zur Haartransplantation angewendet. Hier werden die Haare, aus denen die Transplantate gewonnen werden, zunächst kurz rasiert. Im Anschluss werden die Haarfollikel nun einzeln vorsichtig entnommen und in die vorbereitete Haut eingesetzt.

Auch hier achten unsere transhair® Haarchirurgen penibel darauf, eine möglichst natürliche neue Haarlinie zu kreieren und die transplantierten Haare so einzusetzen, dass sie ins Gesamtbild passen.

 

Die Nachsorge

Bei transhair® erhalten Sie eine ausführlich Haarwaschanleitung für die erste Zeit nach dem Eingriff. Danach waschen Sie Ihre Haare mit einem speziellen Shampoo von transhair® und folgen im Übrigen unseren wichtigen Verhaltenshinweisen für die ersten 3 Wochen nach der Haartransplantation. Bei der FUT-Methode kommen Sie 3 Wochen nach der OP zum Fäden ziehen.

 

Hohe Stirn Haartransplantation Kosten

Je nach Aufwand und Menge der zu verpflanzenden Haare können die Kosten einer Transplantation variieren. Der genaue Aufwand muss in einer persönlichen Beratung oder in einer Videoberatung individuell bestimmt werden. Nastürlich spielen auch die persönlichen Erwartungen eine entscheidende Rolle. In der Regel liegen die Haartransplantation Kosten zwischen 3.000 und 8.000 Euro. Dabei sind alle Angaben von transhair® Komplettpreise, die bereits die Kosten für die Anästhesie, den ambulanten Klinikaufenthalt mit Patientenlounge und sämtliche Kontroll- und Nachsorgetermine beinhalten. Im Falle einer FUEplus-Methode ist sogar auch eine Sitzung unserer PRP-Eigenblut-Therapie enthalten.

 

Dürfen wir Ihnen bei Ihrer Hohen Stirn helfen?

Haben Sie eine hohe Stirn, die Sie nicht länger verdecken wollen? Dann helfen Ihnen die Haarspezialisten von transhair® gerne, eine neue, natürliche Haarlinie zu kreieren.

Online-Termin buchen Kontakt aufnehmen

FAQ - Häufige Fragen unserer Patienten

Ab wann bekommt man eine hohe Stirn?

Eine hohe Stirn kann bereits angeboren sein. Wenn sie allerdings durch Haarausfall bedingt ist, so kann dieser die Folge von hormonellen Veränderungen sein. Zwar spielt das Alter dabei keine direkte Rolle. Jedoch durchläuft jede Frau und jeder Mann mehrere Lebensphasen, in denen sich der Hormonhaushalt immer wieder ändert. Ältere Menschen tendieren also alleine dadurch schon unter einer hohen Stirn zu leiden, weil sie einfach schon sehr viel häufiger einen hormonollen Veränderungsprozess durchlaufen haben.

Was ist eine hohe Stirn?

Unter einer hohen Stirn versteht man eine Haarlinie, die weit oben liegt und dabei der Haaransatz nach hinten versetzt ist. Die Stirn wirkt dadurch optisch vergrößert und nicht selten deutlich runder und unförmiger.

Gibt es wirksame Alternativen gegen eine hohe Stirn?

Ist eine hohe Stirn die Folge von zu strengen Frisuren (z.B. Zöpfe), die unbeabsichtigt Haarausfall verursachen, so kann eine rechtzeitige und dauerhafte Lockerung der Frisur Abhilfe schaffen.