Bei vielen Arten von Haarausfall bietet eine Haartransplantation eine passende Lösung, um wieder volleres Haar zu erhalten oder um kahle Stellen wieder mit Haaren zu besiedeln. Doch selbst wenn keine Haare mehr übrig sind, kommt häufig der Wunsch auf, eine Transplantation durchführen zu lassen. Bei einer Vollglatze müssen jedoch einige Faktoren berücksichtigt werden, die bei kleineren kahlen Arealen nicht so wichtig sind. Hier ist wichtig anzuführen, dass selten eine einzige Situation mit einer Haartransplantation ausreicht, um optische sehr gute Ergebnisse zu erzielen. Aber auch mit einem mehrstufigen Behandlungskonzept gibt es tolle Möglichkeiten und Wege, auch bei einer Vollglatze ästhetische und ansprechende Ergebnisse zu erzielen – auch wenn eine solche Rekonstruktion vielleicht mehr Zeit in Anspruch nimmt als gedacht. Eine ehrliche und transparente Beratung wird Ihnen schnell und direkt alle Möglichkeiten, gleichzeitig aber auch die Grenzen der modernen Möglichkeiten mittels Haartransplantation aufzeigen.

Erfahrungen & Bewertungen zu Westfalenklinik Fachklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Kann man bei einer Vollglatze mit einer Haarverpflanzung wieder volles Haar haben?

Viele, die bereits eine Vollglatze haben, wünschen sich wieder volles Haar. Ob dies möglich ist, muss in einem individuellen Beratungsgespräch ermittelt werden. Da bei einer Haarverpflanzung immer geeignetes Spenderhaar benötigt wird, wird dies beispielsweise bei einer lichten Tonsur aus dem Hinterkopf entnommen. Sind bei einer Vollglatze dort gar keine Haare mehr vorhanden, wird analysiert, ob noch Follikel bestehen, die zum Haarwachstum angeregt und verpflanzt werden können.

Sind keine entsprechenden Haarfollikel mehr vorhanden, ist volles Haar keine Möglichkeit. Trotzdem gibt es Methoden, mit denen simuliert wird, als hätte man ganz kurzes Haar und keine Vollglatze.

 

Wie funktioniert die Haartransplantation bei Vollglatze?

Die Voraussetzung für eine Haartransplantation bei einer Vollglatze ist, dass Sie noch ausreichend Follikel haben, die entnommen und verpflanzt werden können. Sind diese noch vorhanden, können sie von Haarspezialisten vorsichtig entnommen, entsprechend präpariert und wieder eingesetzt werden. Als Ergänzung empfehlen wir eine Mikrohaarpigmentierung, die das Ergebnis vervollständigt.

Wie läuft die Behandlung bei Haarausfall mit Vollglatze ab?

Ist eine Haartransplantation möglich, so werden die vorhandenen Follikel einzeln entnommen und in eine spezielle Wachstumsflüssigkeit gegeben. Diese hilft dem Follikel anschließend wieder anzuwachsen und neue Haare zu bilden.

Die Stellen an der Kopfhaut, in die die Follikel eingesetzt werden sollen, werden mit einer winzigen Hohlnadel bearbeitet. In diese kleinen Löcher setzt der Haarchirurg den Follikel ein. Sinnvoll ist hier eine ergänzende Eigenbluttherapie.

Bei einer Behandlung mit Eigenblut werden die Follikel zu neuem Haarwachstum angeregt. Zudem regenerieren sich die Zellen mit dieser Methode schneller. Eine Eigenbluttherapie besteht idealerweise nicht nur aus einer einmaligen Anwendung, sondern wird in Abständen von einigen Monaten durchgeführt. Dadurch werden die verpflanzten Haare nach der Transplantation aktiv dabei unterstützt, besser und kräftiger nachzuwachsen.

Um ein ansprechendes Gesamtbild zu erzielen, wird häufig auch eine Mikrohaarpigmentierung empfohlen. Bei einer Mikrohaarpigmentierung werden winzige Pigmentpunkte direkt unter die Oberfläche der Kopfhaut gesetzt. Das Ziel ist dabei, dass es nach der Behandlung so aussieht, als würden sich auf dem ganzen Kopf verteilt kleine Haare befinden.

Die Pigmentierung erfolgt mithilfe eines computergesteuerten Stiftes, der kleine Stoppeln simuliert.

Da die Pigmente nicht tief unter der Haut liegen, verblassen sie nach einiger Zeit. Zudem ist die Tinte, die transhair® einsetzt, hypoallergen (also unproblematisch bei bestehenden Allergien) und 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen. Der Körper kann sie auf biologischem Weg über sein Lymphsystem vollständig abbauen. Daher raten wir bei transhair® dazu, die Mikrohaarpigmentierung nach etwa 3-4 Jahren aufzufrischen, damit das Ergebnis stets ansprechend aussieht und auch langfristig anhaltend Freude macht.

Was kostet eine Haartransplantation

Die Verpflanzung von Haaren bei einer Vollglatze gilt als große Haartransplantation und kostet zwischen 5.500€ und 8.500€. Wie schon gesagt: In der Regel muss man bei entsprechender Erwartungshaltung mit 2 Behandlungssitzungen planen, um ein vollflächiges und ansprechendes neues Haarbild zu schaffen. Die Beratungsgespräche sind im Preis natürlich genauso inbegriffen wie die Anästhesie, der Klinikaufenthalt mit Patientenlounge sowie alle notwendigen Medikamente am Behandlungstag.

Zudem bietet transhair® eine Finanzierung an, mit deren Hilfe Sie die Haartransplantation Kosten ganz nach Ihrem Wunsch über einen längeren Zeitraum verteilen können.

 

Dürfen wir Ihnen bei Ihrer Vollglatze helfen?

Wenn Sie eine Vollglatze haben und sich für eine Haartransplantation entschieden haben, so helfen Ihnen unsere Spezialisten, die für Sie geeignete Methode zu finden. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie.

Online-Termin buchen Kontakt aufnehmen