HOME  ·  KONTAKT  ·  IMPRESSUM
HAARAUSFALL ERSTE HILFE TECHNIK BEHANDLUNG ERFAHRUNGEN FRAGEN? INSTITUTE AKTUELLES
Wir rufen Sie zurück transhair im TV




Hormone verursachen Kahlschlag

Eine große Rolle beim Haarausfall spielen Androgene, die männlichen Hormone. Unter dem Einfluß von Dihydrotestosteron, das in der Kopfhaut aus dem Sexualhormon Testosteron gebildet wird, kommt es zu einer Verkürzung der Wachstumsphase und die nachwachsenden Haare werden zunehmend mickriger bis der Haarfollikel irgendwann abstirbt. Einmal in diesem Endstadium, kann kein Mittel der Welt etwas ausrichten. Doch nicht nur das körpereigene Testosteron gefährdet die Haare. Auch Anabolika-Doping zum Muskelaufbau und zur Leistungssteigerung im Sport kann Haare kosten.

Drei Faktoren bestimmen den Verlauf der Erkrankung: Die Erbanlagen, das Alter und die Empfindlichkeit der Haarwurzeln gegenüber den männlichen Hormonen. Vor allem bei früh (um das 20.Lebensjahr) einsetzendem Haarausfall entwickelt sich oft ein schneller ausgedehnter Verlust an Haaren. Beginnt der Ausfall jedoch erst zwischen 35 und 45 ist die Prognose günstiger. Der Haarausfall hält sich dann meist in Grenzen. Und: Wer bis Mitte 40 noch volles Haar hat, bleibt von der Glatze wahrscheinlich verschont.

Ja, bitte informieren Sie mich kostenfrei und unverbindlich.
Ich wünsche ein persönliches Beratungsgespräch
Name *:
E-Mail *:
Ich interessiere mich für folgendes Institut:

transhair - Hilfe bei Haarausfall, Geheimratsecken, Glatze durch Eigenhaarverpflanzung, Haartransplantation